Der grün-linke Wahnsinn kann gestoppt werden

Print

2013 wurde die Via-Sicura, ein Produkt des grün-linken Wahnsinns in der Schweiz, unter dem Deckmantel der Verkehrssicherheit eingeführt. Eine gute Tarnung um den dummen Stimmbürger in die Irre zu führen, denn in Wahrheit ist die Via-Sicura eine ungerechtfertige Bereicherung zu Gunsten der arg gebeutelten Kassen von Bund, Kantonen und Kommunen und generiert zuverlässig Mehreinnahmen von mehreren hundert Millionen Franken und zwar Jahr für Jahr.

Einige Politiker aus der Romandie und dem Tessin haben das Initativ Komitee "ASSOCIATION STOP AUX ABUS DE VIA SICURA" gegründet, um korrektiv die Fehler aus der Vergangenheit zu korrigieren.

Wie schon fast üblich in der Schweiz, waren die falschen Leute zur falschen Zeit am falschen Ort und haben einen solchen Auswuchs erst ermöglicht. Es kann nun wirklich niemandens Ernst sein, dass man Politiker, welche beim Befahren der Weltpoststrasse in Bern gleich das Auto schrotten, überfordert sind die Kinderkrippe für den Nachwuchs zu organiseren oder jede kleine Schifffahrt gleich in eine Bumsorgie ausarten lassen, an einem komplexen Thema wie Verkehr arbeiten lassen will.

Read more: Der grün-linke Wahnsinn kann gestoppt werden

Ich habe es wieder getan - MBA Lehrgang

Print

Irgendwie muss ich ja schon spinnen, denn ich habe es schon wieder getan und mich zu einer Weiterbildung angemeldet und bereits das erste Semester abgeschlossen. Ich habe mich letztes Jahr auf die schnelle dazu entschlossen, dass ich doch noch ein MBA abschliessen möchte und habe mich für eHealth - Gesundheit digital - am Institut für Kommunikation und Führung zum ersten CAS-Modul eingeschrieben und bereits absolviert.

Dies dürfte auch einer der Gründe sein, weshalb sich auf dieser Website schon lange nichts mehr getan hat ;-).

Im ersten Modul eHealth - Gesundheit digital - konnte ich den Unterricht bei tollen und interessanten Referenten geniesen und habe neues Wissen so richtig aufgesaugt und meinen Horizont bereits erweitern können.

Read more: Ich habe es wieder getan - MBA Lehrgang

Lissabon 2015

Print

Da ich schon mal in Lissabon war für das GS1 Regional Forum 2015, habe ich klugerweise gleich noch das Wochenende angehängt und habe ein bisschen Lissabon genossen. Mein letzter Städtetrip nach Lissabon ist über 20 Jahre her und ich habe es keine Sekunde bereut, denn Lissabon ist wirklich eine super interessante und schöne Stadt, welche sich immer ein Besuch wert ist.

Eine der Sehenswürdigkeiten sind sicher die antiken Trams, welche nach rund 100 Jahren Ihren Dienst immer noch treu erbringen und durch die sehenswerte Altstadt fahren. Der kurze Radstand hat da schon gewisse Ängste geschürt und unsere lieben Kollegen konnten sich den Spruch - "Schneider und Weibel - nicht auf der gleichen Seite einsteigen, sonst kippt das Tram" - natürlich nicht verkneifen.

Read more: Lissabon 2015

New York 2016

Print

Nachdem ich schon den grossen Genuss hatte in der Business Class nach Newark zu fliegen und in Jersey City ein tolles Apartment im 40 Stock mit Sicht auf die Freiheitsstatute hatte, war es doch einfach naheliegend, dass ich noch einige Tage anhängen würde. NYC ist sich einfach immer eine Reise wert.

Der Ursprung für die Reise war der GS1 GSMP Spring Event in Jersey City und aufgrund der günstigen Flugpreise sind wir bereits am Samstag geflogen und sind spätabends in Newark angekommen. In Jersey City war das Wetter nicht besonders toll und deshalb ging es am Sonntag zuerst einmal ins Jersey Gardens Outlet zum Einkaufen. CK, Hilfiger und Nautica zu traumhaft günstigen Preisen. Also, wie für Trips nach New York üblich, mit fast leerem Koffer angereist und mit übervollem Koffer abgereist.

Vom Apartment at 70 Greene Street bis nach Ney York World Trade Center waren einige Minuten Fussweg und zwei Subway Stationen oder mit der Fähre über den Hudson River, also eigentlich ein idealer Ausgangspunkt um New York zu besuchen.

Read more: New York 2016

Amsterdam overloaded (2015)

Print

Am 25. Juni 2015 war es endlich soweit und es stand Amsterdam Overloaded auf dem Programm und wir starteten sehr früh am Morgen um den EasyJet Flug in Basel um 06.20 zu erreichen. Es stand also ein tolles Wochenende mit Maik, Claudio und Leon in Amsterdam bevor und wir hatten es dieses Jahr geschafft ein Hausboot zu mieten - wow geilo.

So ein Hausboot ist schon eine tolle Sache. Es handelte sich in unserem Fall um ein ausgedientes Fährschiff, welches zum Hausboot ausgebaut wurde und wir waren schon etwas überrascht von der Grösse des Bootes und den Platz, welcher uns zur Verfügung stand. Ein grosse Wohnraum mit offener Küche, zwei Kabinen und ein Bad. Das Hausboot lag in der Mitte der Stadt auf der Amstel.

Read more: Amsterdam overloaded (2015)